Welchen der 5 Fehler begehst Du als Unternehmer?

Min. Lesezeit

Wie Du Dein Unternehmen Schritt fürSchritt entwickelst, wird Dir kein Experte als „Blueprint“ sagen können. AberDu kannst aus den häufigsten Fehlern anderer Unternehmer lernen und es somit besser machen. Und wer weiß, vielleicht entdeckst Du ja den einen oder anderenFehler, den auch Du bisher „unbewusst“ gemacht hast. Welchen dieser 5Unternehmerfehler machst Du immer noch? – Deine Antwort findest Du mit dieserFolge.

ROOSARTIG - Der podcast

Den Unternehmerpodcast von Deinem personal CFO kannst Du direkt auf folgenden Plattformen abonnieren:

Im Verlauf der vergangenen 20 Jahre habe ich vieleUnternehmer beobachtet und einige Gespräche mit wirklich erfolgreichen Chefs führen dürfen. Wenn Du mich nun fragst, welche wesentlichen Erkenntnisse ich aus diesen Gesprächen gesammelt habe, so würde ich sagen:

"Vermeide als Unternehmer diese 5 Fehler, wenn Du gesund wachsenmöchtest"


Möglichst viel selbst machen

Es gibtUnternehmen, die erstellen die Webseite oder programmieren sogar eine individuelle Software (CRM, Logistik) selbst. Ein weiterer Klassiker ist die selbst gemachte Buchhaltung am Wochenende!

Oft steht hinter solchen „Ideen“ die Annahme: Wenn ich das mache, kostet das nichts. Was ich von dieser Annahme halte, habe ich in der verlinkten Podcastfolge schon erzählt. Aber gerne fasse ich auch hier noch mal zusammen: Das ist Bullshit. Man könnte auch sagen, dies ist einSparen am falschen Ende, denn Du investierst Zeit in ein Thema, dass Du nicht besonders gut kannst. Könntest Du es besonders gut, dann hättest Du rund um dieses Thema ein Unternehmen gründen sollen.

Hast Du nicht? Also Finger weg.

Stattdessen:Fokussiere Dich auf die echten Stärken. Du solltest natürlich nicht alle anderen Themen komplett(!) fremdvergeben. Frage Dich vielmehr jeweils: „WelcheAufgaben / welches Wissen benötigst Du als Unternehmer wirklich? Und wie kommstDu am besten an dieses Wissen heran?“

Du benötigst zum Beispiel ein umfassendes Zahlenverständnis. Selbst buchen solltest Du aber nicht.

Wachstum nur über mehr Personal

Umunternehmerisch wachsen zu können, braucht es mehr Mitarbeiter. Klar.

JedeKündigung eines Mitarbeiters bremst also das Wachstum. Klingt auch logisch. Daher gibt es Unternehmer, die förmlich eine Angst davor entwickeln, Mitarbeiter zu kündigen. Das Gespräch ist unangenehm und besser ich habe den schlechten Mitarbeiter, als gar keinen – so ist oft die Denke.

Denn beiNeueinstellungen bemerken wir den Fachkräftemangel immer wieder aufs Neue.  Es ist einfach schwer gute Leute zu finden und wenn, dann wird eher nach „Gutdünken“, als nach einer klaren Linie eingestellt.Und spätestens jetzt wird es hanebüchend.

Umunternehmerisch das volle Potenzial entfalten zu können, benötigen wir

  1. Eine klare, verlässliche Linie für jeden Mitarbeiter.Wer diese Linie überschreitet, hat ein Problem. Diese Linie gilt wirklich für jeden im Unternehmen. Also auch für Dich! Auf diese Weise entsteht eine echte Werte basierende Unternehmenskultur, die hilft, auch in schwierigen Zeiten zusammenzuhalten.
  2. Hab‘ keine Angst, auch mal einen Mitarbeiter rauszuschmeißen. Manchmal gehört der Schritt zurück einfach dazu, um zwei nach vorn zu machen. In der Konsequenz bedeutet dies auch, dass Du keine Mitarbeiter mitschleppst. Die Auswirkungen auf die anderen Mitarbeiter und die Stimmung imUnternehmen sind verheerend.

Um unternehmerische wachsen zu können, braucht es sowohl die passenden Mitarbeiter als auch passende Strukturen und Prozesse.Hinterfrage diese regelmäßig und nutze die Chancen der Digitalisierung.

Kein vernünftiger Umgang mit Geld

Hier gibt es zwei Ausprägungen, die beide wachstumshemmend wirken:

  1. Knauserig sein – sparen an allen Enden und glauben damit Geld zusammen halten zu können.
  2. Geld verjubeln- alles Mögliche kaufen, ohne Fokus auf das, was mehr Geschäft bringt. Hierbei kann Dir mein Business Dreieck eine wertvolle Hilfe sein.  

Sorge fürechte Transparenz über die wirtschaftliche Situation und arbeite nach demPrinzip des Business-Dreiecks. Gerne darfst Du auch ein„Funny-Money"-Budget anlegen, dass Du aus Deinen Gewinnen für Lustkäufe ansparst.

Kein Fokus - auf die richtigen Themen

Oft erlebe ich, dass im hektischen Geschäftsalltag zwar jede Menge Probleme zwar gelöst werden. Oft sind es aber es die Falschen, weil nicht wichtigen Probleme. So wird die Webseite immer wieder optimiert, obwohl kein Online-Verkauf vorliegt und keine Online-Kundengewinnungsstrategie vorliegt erfolgt. Oder das Büro wird verschönert, statt sich um neue Kunden zu kümmern.

Was oft fehlt, ist der klare Fokus, die klare Linie - heute ist das Eine besonders wichtige, morgen etwas ganz anderes.

Mein Tipp: Lege3-5 Fokusthemen (zum Beispiel im Rahmen der Erstellung Deines jährlichen Finanzplans) fest und kümmere Dich um andere Themen erst, wenn diese abgearbeitet sind

Keine Weiterbildung

Vor lauter Alltagstrubel bleibt oft keine Zeit für Weiterbildung. „Erst sollen noch Problem X und Y gelöst werden, dann können wir mal wieder darüber nachdenken“. Das ist oft verständlich, aber diese Denkweise birgt zwei wesentliche Probleme:

  • Du erhältst keine externen Impulse und drohst deshalb den Wald vor lauter Bäumen zu übersehen.  
  • Deine Unternehmerpersönlichkeit erleidet einen Stillstand. Keine weitere Entwicklung bedeutet Stillstand. Stillstand ist der Rückschritt von morgen, denn Deine Unternehmerpersönlichkeit ist die wichtigste Quelle für den unternehmerischen Erfolg von morgen.

Erfolgreich ist, wer konstant amBall bleibt. Bodo Schäfer nennt es "konstantes lernen und wachsen" -und genau das ist es, was den Unterschied machen kann.

Hand aufs Herz. In welche Falle bist Du getappt?

bleib' erfolgreich!

Jörg Roos

Ich unterstütze Solo-Selbständige & Geschäftsführer kleinerer Unternehmen, die ihre Finanzen verstehen und Geldprobleme vermeiden wollen. Mit Bauchgefühl und den eigenen Zahlen schaffen wir die perfekte Entscheidungsbasis und ermöglichen so ein finanziell stabiles Unternehmen, das auch für Krisenzeiten gewappnet ist.

Last Updated on 16. November 2021 by Jörg


Diese Artikel möchtest Du bestimmt auch lesen:

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Zeit sparen, Überblick behalten und die  Finanzen im Griff?

Zeit sparen & vollen Durchblick behalten!

Erfahre, wie Du Kennzahlen als Abkürzung nutzen kannst, um mehr Zeit
z.B. für Deine Kunden & gleichzeitig die wichtigsten Zahlen im Blick zu haben. 

>