Oktober 14

Aus der Liquiditätskrise darf keine Schuldenkrise werden

Es besteht ein großes Missverständnis, dem bereits in der Vergangenheit viele Unternehmer zum Opfer gefallen sind.

Aufgrund der Corona-Krise wird die Anzahl der Unternehmer, die deswegen in den nächsten 3-4 Jahren scheitern werden, voraussichtlich explodieren.

Und viele dieser Unternehmen werden aus einem Grund scheitern, den sie heute noch (ernsthaft) feiern. Ich spreche von Fremdkapital, also der Aufnahme von Krediten.

Warum dieser Schritt gut durchdacht sein muss, erfährst Du in der neuen Podcastfolge und in diesem Artikel.

Realtalk – Nicht jedes Unternehmen ist es wert, gerettet zu werden. (Gehört Deines dazu?)

Die Corona- und damit verbundene Liquiditätskrise hat die Aufnahme von Krediten noch einmal viel populärer und „normaler“ gemacht, als dies ohnehin schon der Fall war.

Die Wahrheit ist jedoch: Ein Kredit sollte die allerletzte Notlösung sein, um Dein Unternehmen zu retten.

Als Faustregel gilt:

Ein Unternehmen, das langfristig gesehen kein herausragendes Potenzial und damit sehr gute Überlebenschancen hat, ist es kurzfristig nicht wert, gerettet zu werden.

Das klingt hart, ich weiß.

Doch am Ende bringt es deutlich mehr Unglück und Ärger einen toten Gaul weiterzureiten, als ihn einfach sterben zu lassen und sich ein neues Pferd zu suchen.

Die lockere Vergabe und Aufnahme von Krediten im Jahr 2020 führt zu vielen „toten Gäulen“ am Markt, was am Ende nicht nur für die Unternehmer, sondern für die gesamte Wirtschaft gefährlich werden kann.

Daher meine Bitte: Tappe nicht in diese verlockende Falle, sondern nutze Fremdkapital richtig für Deinen Erfolg.


Wann sind Kredite der richtige Weg und wie unterstützen Sie Deinen Erfolg?

Es stimmt: Liquidität ist der Sauerstoff Deines Unternehmens. Und wenn Du in das Vakuum einer Wirtschaftskrise trittst, hilft eine Sauerstoffflasche (= ein Kredit), da durchzukommen.

Dies gilt allerdings nur, wenn Du die folgenden Punkte beachtest:

  • Dein Unternehmen muss langfristig gesehen das Potenzial zum Erfolg haben.
  • Du ziehst aus der Not-Situation die richtigen Schlüsse und stärkst das Unternehmens-Fundament (z.B. indem Prozesse verschlankt und Kosten gesenkt werden.)
  • Du verwendest das zusätzliche Kapital, um notwendige Rechnungen zu zahlen oder Chancen zu realisieren, die zukünftig die Rentabilität Deines Unternehmens erhöhen.
  • Benötigst Du das Kapital nicht zwangsweise, dann gib es nicht aus sondern zahle es schnellstmöglich zurück.

Wie genau Du diese Punkte umsetzen kannst, verrät Dir übrigens ein wasserdichter Finanzplan. Im verlinkten Artikel habe ich ausführlich beschrieben, worauf es dabei ankommt. Und wenn Du Unterstützung dabei benötigst, dann weißt Du, wo Du mich findest.

Es bleibt also bei der Kern-Aussage, die sehr oft erfolgreiche von nicht erfolgreichen Unternehmern trennt:

Ein Kredit sollte die letzte Notlösung sein oder sehr überlegt zur Stärkung des finanziellen Fundaments eingesetzt werden.

Aber warum sind Kredite viel kritischer zu sehen, als die Medien und Social Media Diskussionen vermuten lassen?

Geschäftserfolg fängt immer mit einem Plan an...

FINANZPLANMASTER

Mit dieser professionellen Planungsvorlage erstellst Du einen wasserdichten Plan in Rekordzeit. Setze auf diese hunderte Male erprobte Vorlage, um Dein Unternehmen gesund aufzustellen!

Wann sind Kredite der falsche Weg und wie führen sie in die Abhängigkeit?

Ein Kredit sollte nie unüberlegt aufgenommen werden, da er deutlich teurer ist, als man im ersten Moment denkt.

Die offensichtlichen Kosten eines Kredits sind über den Zinssatz leicht zu erkennen und einzuplanen.

Doch es gibt weitere Kosten, über die Dein Banker niemals spricht:

Für jeden Kredit zahlst Du mit Der künftigen Freiheit und Flexibilität Deines Unternehmens.

Es hört sich dramatisch an, aber es ist wahr:

Da ein Kredit zukünftige Fixkosten bedeutet, wird es deutlich schwerer werden, flexibel auf Marktbewegungen zu reagieren, Chancen zu ergreifen oder neuen Krisen vorzubeugen.

Du trittst also in einen Teufelskreis.

Daher sollte ein Kredit wirklich nur aus einem der folgenden drei Gründe aufgenommen werden:


Nur bei diesen 3 Verwendungszwecken ist ein Kredit sinnvoll

  • Ein Unternehmen mit langfristig großem Erfolgspotenzial wird durch einen kurzfristigen Liquiditätsengpass geführt.
  • Interne Prozesse werden verbessert, wodurch die langfristige Kostenbelastung deutlich gesenkt wird.
  • Markt-Chancen werden genutzt, um so langfristig die Profitabilität des Unternehmens zu steigern.


Und was ist mit geförderten Darlehen von der KfW?

Auch hier gilt dasselbe Prinzip: Der Kredit verursacht Fixkosten und verringert dadurch die Flexibilität des Unternehmens in der Zukunft. Nur die „offensichtlichen Kosten“ werden etwas geringer ausfallen.

Daher sollten auch Förder-Darlehen nur aus einem der drei genannten Gründe aufgenommen werden.


So kommen Unternehmer auch ohne Fremdkapital durch schwierige Zeiten

Sehr oft gehen genau die Unternehmen als Gewinner aus Krisen hervor, die sich kein Fremdkapital beschafft haben, sondern an internen Stellschrauben gedreht haben.


Zwei Kennzahlen um herauszufinden, ob sich ein Kredit für Dein Unternehmen lohnt.

Bevor Du einen Kredit aufnimmst, entledige Dich all der Kosten, die Dich aktuell nicht dabei unterstützen, finanzielle Stabilität aufzubauen und langfristig gesund zu wachsen.

Krisenzeiten sind gute Gelegenheiten, um auch ungeliebte Entscheidungen zu treffen. Reduziere auf diese Weise vor allem Deine wiederkehrenden Fixkosten.

Mit diesen Grenzwerten kannst Du schnell überprüfen, wie Dein Unternehmen dasteht:

  • Betragen Deine Personal- und Marketing-Ausgaben maximal 55 % des Rohertrags?
  • Erwirtschaftet Dein Unternehmen mindestens 20 % Gewinn vom Rohertrag?

Beide Grenzwerte zeigen an, ob sich ein Kredit für Dein Unternehmen lohnt. Erreichst Du einen davon nicht, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Aufnahme von Fremdkapital Dir langfristig mehr schaden als nützen wird.

Unaufhaltsam wachsen. So geht's!

LIQUIDITÄTSBOOSTER

Mit diesen 3 Schirtten wirst Du die Liquidität in Deinem Unternehmen nachhaltig vermehren und so gesund und dauerhaft wachsen!

Fazit: So nutzt Du Fremdkapital richtig und wirst damit erfolgreicher

Nutze Kredite nicht, weil Du gerade eine unruhige Zeit durchmachst und den finanziellen Druck nicht mehr spüren möchtest. Auch wenn Fremdkapital gerade vermeintlich günstig ist und alle Welt davon spricht, sind die wahren Kreditkosten nicht die Zinsen, sondern Deine künftige Flexibilität als Unternehmer.

Nutze Kredite daher nur, um Dein Unternehmen vor dem Konkurs zu retten oder um Maßnahmen zu finanzieren, die Deine Rentabilität langfristig verbessern.

Sehr gerne unterstütze ich Dich bei den nötigen Schritten. In Deinem kostenlosen ZAHLENGESPRÄCH finden wir gemeinsam heraus, ob sich ein Kredit für Dich lohnt, oder ob ein anderer Weg Dich schneller zu Deinem Erfolg führt.


Diese Artikel möchtest Du bestimmt auch lesen:

Wie Du die Digitalisierung mit Deinem Unternehmen meisterst

Ist LinkedIn eine innovative Marketingidee?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Dein CFOUPDATE

Mit meinem CFOUPDATE erhältst Du in regelmäßigen Abständen wertvolle und praxiserprobte Tipps und Impulse, die dazu beitragen, Dein Unternehmen finanziell stabil aufzustellen.

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"34f05":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"34f05":{"val":"var(--tcb-color-6)"}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"34f05":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
KOSTENLOS zum CFOUPDATE anmelden!