Was Du von Elon Musk für Dein Unternehmen lernen kannst
Elon Musk

Was Du von Elon Musk für Dein Unternehmen lernen kannst

Unternehmer wie Steve Jobs, Michael Dell, Bill Gates, Jeff Bezos oder auch Elon Musk sind deshalb schillernd, weil sie Großes erreicht haben.

Von den genannten schreibt zurzeit Elon Musk die meisten Schlagzeilen.

Deshalb lass uns heute mal schauen, was wir von Elon Musk für unser Business und für unseren Umgang mit Zahlen lernen können.

Hast Du Lust? He we go!

Wer ist Elon Musk?

Geboren wurde Elon Musk 1971 in Pretoria, Südamerika. Bereits mit zwölf Jahren verkaufte Elon sein erstes selbst programmiertes Computerspiel mit dem Namen Blastar. An der University of Pennsylvania in Philadelphia schloss er 1995 sein Studium mit einem Bachelor in Volkswirtschaftslehre und Physik ab.

Elon Musk ist bereits seit seinem 24. Lebensjahr Unternehmer und Investor. Seine ersten 22 Millionen Dollar verdiente er beim Verkauf des mit seinem Bruder gegründeten Start-ups Zip2, eine Art Branchenverzeichnis fürs Internet. (Quelle: Wikipedia)

Viele kennen ihn wahrscheinlich aufgrund seiner Beteiligung an dem Erfolg von dem Zahlungsanbieter PayPal und dem Fahrzeughersteller Tesla. Zudem ist Elon Musk bei SpaceX an vorderster Front tätig und verfolgt dort die große Idee, dass wir Menschen in Zukunft auf den Mars umsiedeln sollen.

Für mich ist Elon Musk ein echter Visionär ist. Er verfolgt stets Ziele, die so groß sind, dass sie zunächst unerreichbar scheinen. Er hat ein klares Bild davon, was er mit seinen Unternehmen erreichen möchte und richtet sein Handeln entsprechend danach aus.

Ich habe Dir folgende 4 Punkte zusammengefasst, die wir von Elon Musk für unser Unternehmen mitnehmen können.

Offen denken

Elon Musk weiß, dass kein Weg zum Erfolg so verläuft, wie ursprünglich vorgenommen.

Als er 1995 zu einem Doktoratsstudium an der Stanfort University zugelassen wurde, entschied er sich nach zwei Tagen auf dem Campus, das Studium aufzugeben um stattdessen Internetunternehmen zu gründen. (Quelle: Wikipedia)

Wir dürfen uns auf unserem Weg immer mal wieder hinterfragen, vielleicht auch neue Entscheidungen treffen. Vor allem dürfen wir unterwegs dazulernen und dieses neue Wissen nutzen.

Niemals aufgeben

Häufig ist es so, dass plötzlich irgendwelche Felsbrocken auf unserem Weg liegen und Probleme auftauchen, die auf den ersten Blick unüberwindbar erscheinen. Über einen Zeitraum von 3 Jahren stand Tesla immer wieder kurz vor dem Aus, bis das Unternehmen einen erfolgreichen Weg einschlug.

​Wir können von Elon Musk lernen, dran zu bleiben und niemals aufzugeben. Zerlege das Problem in seine Bestandteile und Du wirst sehen, dass auch dieses Problem von Dir gemeistert werden kann.

Angst überwinden

Ein weiterer Punkt, den wir von Elon Musk lernen können ist, unsere Ängste zu überwinden. Manchmal erscheinen Entscheidungen besonders waghalsig. Es steht viel auf dem Spiel und wir entwickeln ein Gefühl der Angst.

SpaceX hatte nach drei missglückten Versuchen nur noch Mittel für einen Raketenstart, der schließlich glückte. Wir können uns alle vorstellen, welche Angst Elon Musk wohl beim vierten Raketenstart verspürt hat. Innerhalb weniger Jahre wurde die Firma zu einem bedeutenden Versorger der Internationalen Raumstation (ISS) und weltweiter Markführer der Satellitenstarts.

Alle besonders erfolgreichen Unternehmer nehmen diese Angst zwar wahr, hinterfragen sich vielleicht auch noch einmal mehr, aber gehen dann durch dieses Gefühl hindurch.

Lass Dich niemals von Deiner Angst bremsen! Akzeptiere die Angst als Teil deines Wegs zum Erfolg und geh Deinen Weg!

Verantwortung übernehmen

Der vierte Punkt, den ich mir von Elon Musk abgekuckt habe, ist Verantwortung zu übernehmen. Bei einem Interview mit der Wochenzeitung ZEIT 2013 ​meinte er: „Man muss zusammen mit seinem Team Produkte oder Dienstleistungen entwickeln, die für Menschen sinnvoll sind.“

Geh voran, sei der Fels in der Brandung und verhalte Dich verantwortungsvoll gegenüber Deinem Umfeld, Deiner Umwelt und Deinem Business!

Versteck Dich nicht hinter Schreibtischen oder Pseudonymen. Zeig Dich und stell Dich und Deine Ideen vor.

Das sind die 4 Punkte, die Elon Musk beherzigt, wenn er eine seiner Visionen verfolgt.

Vielleicht fragst Du Dich jetzt, was diese Punkte mit Deinen Zahlen zu tun haben.

Was bedeutet das für Deine Zahlen?

Ich erlebe es immer wieder, dass Unternehmer sich vornehmen, sich endlich mit ihren Zahlen zu beschäftigen. Das ist vielleicht keine Vision, die mit denen von Elon Musk vergleichbar ist. Das Prinzip dahinter, ist trotzdem vergleichbar.

Nämlich das Prinzip, sich selbst und seinen eigenen Vorhaben, Ideen und Zielen treu zu bleiben.

Manchmal erzählen mir Unternehmer voller Vorfreude, wieviel einfacher die Alltagsentscheidungen fallen werden, wenn sie die Zahlen erstmal verstanden haben und für sich nutzen können. Und trotzdem scheitern sie dann irgendwo unterwegs.

Wenn Du Dir diese 4 Prinzipien von Elon Musk auf Deine Reise in die Zahlenwelt mitnimmst, um Deine Zahlen in den Griff zu bekommen und sie besser zu verstehen, bist Du auf einem sehr guten Weg.

Wenn Dir der Artikel gefällt, dann teile ihn doch mit Deinem Netzwerk:

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

>
Soll ich Dir zeigen, wie Du Schritt für Schritt Deine Zahlen in den Griff bekommst?